Versione italiana del sito

SCHNELLSUCHE IN DEN ZEITSCHRIFTEN UND DATENBANKEN

Title or content:      

AKTUELLES AUS DER VMB

  • Ein Newsletter für den Sommer
    Liebe LeserInnen, die Virtuelle Medizinische Bibliothek macht eine kleine Pause. Bei dieser Gelegenheit möchten wir Sie auf unseren letzten Newsletter hinweisen, in dem es unter anderem um den Zusammenhang zwischen Waldbränden und Luftverschmutzung, eine App zur Verbesserung der klinischen Intuition und die Lyme-Krankheit geht.
 
  • VMB: Sommerpause
    Die Virtuelle Medizinische Bibliothek wünscht allen Nutzern und Nutzerinnen einen schönen Sommer und möchte sie daran erinnern, dass das Help desk für die Webseite und die Nutzung der bibliographischen Ressourcen sowie die Tutorien der E-Learning-Kurse vom 1. bis zum 31. August 2018 ausgesetzt sind.
 
 

News aus der Wissenschaftsliteratur

  • Sport in der zweiten Lebenshälfte: Die Anstrengung lohnt sich
    Aus der Studie, die auf JAMA Network Open erschienen ist, geht hervor, dass 2-7 Stunden LTPA in der Woche im Vergleich zu einer Stunde oder weniger LTPA mit einem um 29-36 % verminderten Risiko des Todes aus allen Gründen, einem um 32-43 % verminderten Risiko des Todes aufgrund von kardiovaskulären Erkrankungen und einem um 14-64 % geringeren Risiko an Krebs zu sterben einhergehen.
 
  • Aus Dänemark: eine Impfung gegen Unsinn über Impfungen
    Repetita iuvant: Das gilt auch für Unsinn über Impfungen. Ein dänisches Forscherteam hat erneut gezeigt, dass gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) geimpfte Kinder kein erhöhtes Autismusrisiko haben, auch jene nicht, die besondere Probleme bei der neurologischen Entwicklung aufwiesen.
 
  • Neue Empfehlungen zur perinatalen Depression
    Die US Preventive Service Taskforce (USPSTF) hat neue Empfehlungen zur Vorbeugung von perinataler Depression formuliert. Die Leitlinien wenden sich vor allem an das Gesundheitspersonal und empfehlen, dass die Frauen während der Schwangerschaft und nach der Geburt einem Screening unterzogen werden, um ihr Risiko von Depression einzuschätzen und ihnen eventuell eine geeignete Beratung zu empfehlen.
 


Letzte Aktualisierung:21/03/2019  - Alle Rechte vorbehalten © 2014
Autonome Provinz Bozen - Ressort Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit
Amt für Ausbildung des Gesundheitspersonals