Versione italiana del sito

SCHNELLSUCHE IN DEN ZEITSCHRIFTEN UND DATENBANKEN

Title or content:      

AKTUELLES AUS DER VMB

  • Ein Newsletter für den Sommer
    Liebe LeserInnen, die Virtuelle Medizinische Bibliothek macht eine kleine Pause. Bei dieser Gelegenheit möchten wir Sie auf unseren letzten Newsletter hinweisen, in dem es unter anderem um den Zusammenhang zwischen Waldbränden und Luftverschmutzung, eine App zur Verbesserung der klinischen Intuition und die Lyme-Krankheit geht.
 
  • VMB: Sommerpause
    Die Virtuelle Medizinische Bibliothek wünscht allen Nutzern und Nutzerinnen einen schönen Sommer und möchte sie daran erinnern, dass das Help desk für die Webseite und die Nutzung der bibliographischen Ressourcen sowie die Tutorien der E-Learning-Kurse vom 1. bis zum 31. August 2018 ausgesetzt sind.
 
 

News aus der Wissenschaftsliteratur

  • Vorhofflimmern und Schlaganfall: Das Risiko ist variabel
    Bei PatientInnen mit Vorhofflimmern sollte das Risiko eines Schlaganfalls jedes Jahr gemessen werden. Zu dieser Schlussfolgerung kommt ein soeben in den Annals of Internal Medicine erschienener Bericht, der empfiehlt, dass bei PatientInnen, die eine neue Diagnose von Vorhofflimmern (AF) mit niedrigem Schlaganfallrisiko laut CHA2DS2-VASc-Score erhalten haben, jährlich eine Risikobewertung durchgeführt werden sollte.
 
  • Prostatakarzinom: Chirurgie vs. Watchful Waiting
    Ein langfristiges Follow-up von Patienten mit Prostatakarzinom, bei dem die radikale Prostatektomie mit dem beobachtenden Abwarten (Watchful Waiting) prospektiv randomisiert verglichen wurde, hat einen statistisch signifikanten Überlebensvorteil für den chirurgischen Eingriff gezeigt. Dies geht aus einer Studie hervor, die eine Gruppe von schwedischen Forschern durchgeführt und im New England Journal of Medicine veröffentlicht hat.
 
  • Steigt durch ACE-Hemmer das Krebsrisiko?
    Der Gebrauch von Wirkstoffen, die das angiotensinkonvertierende Enzym (ACE) hemmen zur Senkung von Bluthochdruck wurde mit einem um 14 % erhöhten Lungenkrebsrisiko assoziiert, gegenüber der Behandlung von Hypertonie mit Angiotensin-Rezeptorblockern (ARB), zumindest nach einer umfangreichen Kohortenstudie, die im BMJ erschienen ist.
 


Letzte Aktualisierung:17/01/2019  - Alle Rechte vorbehalten © 2014
Autonome Provinz Bozen - Ressort Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit
Amt für Ausbildung des Gesundheitspersonals