Versione italiana del sito
Multimedia

Video

Wie Choosing Wisely entstand
Daniel Wolfson, Executive Vice President and COO, ABIM Foundation, USA

Wie Choosing Wisely entstand?

In meinem Land, den Vereinigten Staaten, haben wir eine große Verschwendung von Ressourcen festgestellt, sie lag bei mehr als 30%. Daraufhin haben wir versucht, die Ärzteschaft und die PatientInnen in eine Initiative einzubinden. So entstand Choosing Wisely.  Howard Brody, ein Bioethiker an der Universität von Texas, warf die Idee auf, für jeden Fachbereich fünf Verfahren oder Tests zu ermitteln, und damit begann unsere Kampagne.  Wir haben uns sehr auf den Dialog zwischen Arzt und Patient konzentriert, aber auch zwischen den Ärzten landesweit.  Was für eine Art von medizinischer Versorgung haben sie im Sinn? Was sind ihre Werte? Was möchten sie erreichen? Aber auch über die möglichen Risiken, denen wir die Patienten aussetzen, wenn wir die Qualität und die Sicherheit nicht verbessern.

Welche Ergebnisse wurden bisher erreicht?

Ich bin hier in Italien, um genau darüber zu sprechen. Und das beweist, dass die Initiative Verbreitung gefunden hat. Die Bewegung ist in achtzehn Ländern präsent, und das ist es, was wir erreichen wollten.  Wir wollten das Bewusstsein fördern, die kulturelle Einstellung und die Denkweise verändern, um klarzumachen, dass mehr nicht immer besser ist. Manchmal ist weniger mehr.  Und heute spricht man von Choosing Wisely in wissenschaftlichen Zeitschriften, in den Krankenhäusern und Kliniken im ganzen Land und weltweit.

Ist es nicht ratsam, einen Zweifel zu einem gesundheitlichen Problem gleich auszuräumen, statt ihn mit uns herumzutragen?

Die vorherrschende Haltung gebietet: „Wir wollen alle irgend möglichen Untersuchungen machen“, aber dann haben wir auch die sogenannten Inzidentalome: zufällige Funde, die in der Regel keine Bedeutung für die Gesundheit haben.Und das bedeutet, dass diese Art des Vorgehens zu Ungunsten des Patienten gehen kann, weil er damit nutzlosen Tests und Verfahren ausgesetzt wird.  Wir müssen eine geeignete, angemessene medizinische Versorgung bieten, keine Über- und keine Unterversorgung. Nur das, was angezeigt ist und was ein guter medizinischer Entscheidungsprozess mit sich bringt.

 

 
Medical reversal
Interview mit Vinay Prasad
Choosing Wisely: die Erfahrungen in Kanada
Interview mit Wendy Levinson
Wie Choosing Wisely entstand
Interview mit Daniel Wolfson
Choosing Wisely: die holländische Erfahrung
Interview mit Wilco C. Peul
Leitlinien zu Weiblichen Genitalverstümmelungen
Interview mit Caterina Di Mauro
VMB-Tagung 2013: Das Projekt DECIDE
Interview mit Marina Davoli
Warum ein Online-Kurs über Demingkreis?
Maria Carla Joris und Johanna Frischmann

 

VMB-Tagung 2013: Die Eröffnungsrede
Veronika Rabensteiner

 

Mit DECIDE entscheiden
Interview mit Andy Oxman
DECIDE konkret...
Interview mit Nicola Magrini
Kunstvoll beeinflusste Entscheidungen
Interview mit Gordon Guyatt
Gemeinsame Entscheidungen im Gesundheitswesen
Interview mit Paola Mosconi
Für eine patientenorientierte Forschung
Interview mit Katherine Cowan
Das Herz der Frauen
Interview mit Nunzia Rosa Petix

Letzte Aktualisierung:11/12/2019  - Alle Rechte vorbehalten © 2019
Autonome Provinz Bozen - Ressort Gesundheit, Breitband und Genossenschaften
Amt für Gesundheitsordnung